Sichtbar oder unsichtbar: Zahnspangen für Erwachsene

Wichtige Punkte bei der Zahnspange für Erwachsene

Eine Zahnspange zu tragen ist keine Frage des Alters, sondern Ihrer Wünsche. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, die Zähne gerade zu bewegen: außen- oder innenliegende Brackets, ästhetische Keramikbrackets oder durchsichtige Alignerschienen. Wichtige Voraussetzung für den Start sind gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch.


So funktioniert eine festsitzende Zahnspange

Eine festsitzende oder „fixe“ Zahnspange funktioniert mit sogenannten „Brackets“. Brackets gibt es klassisch silberfarben, ästhetisch aus Keramik oder „unsichtbar“ an die Innenseite der Zähne geklebt. Diese Brackets werden mit Bögen verbunden und stellen die Zähne Schritt für Schritt gerade.


Innenliegende Zahnspange oder Lingualzahnspange

Die innenliegende Zahnspange wird auch als „unsichtbare“ oder „Lingualzahnspange“ bezeichnet. Bei ihr werden die Brackets an die Innenflächen der Zähne geklebt. Die innenliegende Zahnspange ist eine sehr schöne und ästhetische Art, um für ein schönes und gesundes Lächeln zu sorgen.


Alignerschienen – mit durchsichtigen Folien zum schönen Lächeln

Alignerschienen sind durchsichtige Folien, die in reglmäßigen Abständen gewechselt werden und so die Zähne bewegen. Wichtig zu wissen ist, dass Alignerschienen nicht bei allen Fehlbissen und Situationen im Mund funktionieren. Einfache Fehlstellungen vor allem der Frontzähne lassen sich damit sehr gut behandeln.


Der nächste Schritt: die Behandlung mit einer Zahnspange

Wenn ich bei der Erstberatung sehe, dass es ein kieferorthopädisches Problem gibt, vereinbaren wir einen Planungstermin. Dabei werden Unterlagen erstellt und der Behandlungsablauf wird festgelegt. Danach treffen wir uns für eine gemeinsame Besprechung Ihrer individuellen Therapie.


Die Dauer einer Therapie mit Zahnspange

Die Dauer einer Behandlung ist natürlich ein wichtiger Punkt. Im Schnitt dauert die Behandlung mit einer festsitzenden Zahnspange 1 ½ bis 2 Jahre. In seltenen, komplexen Fällen kann die Behandlungsdauer auch 3 Jahre betragen.


SOS – Zahnspangen-Notfall

Wenn bei Ihrer Zahnspange einmal ein Bracket locker ist oder der Draht sticht erfahren Sie in diesem Video was zu tun ist. Gerne vereinbaren wir unkompliziert einen „SOS-Termin“ für Sie um die Probleme schnell wieder beheben zu können. Am Wochenende und an Feiertagen hilft auch der kieferorthopädische Notdienst der Universitätszahnklinik Wien.