< Was hat die Zahnspange mit Küchenrolle zu tun? - Dr. Elisabeth Pittschieler

Was hat die Zahnspange mit Küchenrolle zu tun?

Tipps & Tricks für die Zahnspange

Wenn meine Patienten für eine festsitzende Zahnspange das erste Mal Brackets auf die Zähne geklebt bekommen, kann es manchmal ein paar Tage dauern, bis die Wange und die Lippe sich an diese neuen Dinge im Mund gewöhnt haben.Um diese Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten, gibt es immer ein paar Tipps und Tricks. Einen davon, den ich Ihnen in diesem Beitrag verraten will, habe ich von einer lieben Kollegin aus Deutschland bei meiner letzten Fortbildung (Link MARA) erfahren.

Sich besser an die Zahnspange gewöhnen

Manchmal können einzelne Stellen der Zahnspange während der ersten Tage richtig nerven. Die meisten Kieferorthopäden geben für „Selbsthilfe“ kleine Wachsstreifen mit, mit denen man Kügelchen machen kann und diese Kügelchen auf die störenden Stellen kleben kann. Oft hält dies mit der Feuchtigkeit im Mund nicht so gut und löst sich wieder.

Dafür hat meine Kollegin aus Deutschland diesen genialen Trick:

Sie schneiden sich einfach einen circa 1,5cm breiten und 10cm langen Streifen aus Küchenrolle zurecht. Den machen Sie dann mit Wasser nass und legen ihn wie eine Schutzfolie über Ihre neuen Brackets. Damit gehen Sie einfach schlafen, es hält von selbst sehr gut und über die „Abschirmung“ gibt es auch keine spitzen Stellen oder Kanten mehr.

Wann kann ich das verwenden?

Am besten während der ersten paar Tage mit der neuen Zahnspange, für eine bessere Eingewöhnungsphase, oder auch wenn während der Behandlung mit festsitzender Zahnspange durch die Brackets oder durch Mechaniken irgendwo eine kleine offene Stelle im Mund entstehen sollte. Natürlich funktioniert dies bei allen Arten von Brackets: festsitzenden außen in Silber oder Keramik und genauso gut bei festsitzenden Brackets an der Zahninnenseite, sogenannten Lingualbrackets.

Wir freuen uns auf Sie!

Falls Sie sich für sich selbst oder für Ihr Kind für eine Zahnspange interessieren, kommen Sie uns doch gerne bei einem ersten Beratungsgespräch besuchen. Auch Bewerbungen für Rezeption, zahnärztliche/kieferorthopädische Assistenz oder Lehrlinge sind immer herzlich willkommen!

Ich freue mich auf Ihren Besuch und Ihre Kontaktaufnahme.

Herzliche Grüße,
Dr. Elisabeth Pittschieler

 


Ältere Blogeinträge

Familie

Mit meinem Kind beim Kieferorthopäden


Liebe Eltern! Wenn Sie sich immer schon gefragt haben, was bei der Kieferorthopädin beim ersten Termin passiert bzw. wie es für Ihr Kind sein wird, bei uns in Behandlung zu sein, gebe ich Ihnen hier […]
weiterlesen..

Fortbildung in Frankfurt


Zu meiner fundierten Ausbildung mit vielen zusätzlichen Stunden Fortbildung kommen immer wieder Fortbildungen zu neuen Themen – denn man hat ja bekanntlich nie ausgelernt. Deshalb war ich Mitte März 2018 auf einer Fortbildung in Frankfurt […]
weiterlesen..

Wir sind auf Facebook!


Damit Sie in Zukunft immer up to date sind, was in meiner Ordination so passiert und welche spannenden Neuerungen es gibt, habe ich seit März eine Facebook-Seite meiner Ordination. Warum auf Facebook? Facebook ist ein […]
weiterlesen..

Umbau Ordination Dr. Pittschieler


Vor ziemlich genau einem Jahr ging es schon an die Feinarbeiten. In den 3 Monaten davor ist so einiges passiert in meiner Ordination. Wie so ein Ordinationsumbau vor sich geht und was in welcher Reihenfolge […]
weiterlesen..