Probleme am Kiefergelenk: die Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

Knacken im Kiefergelenk, Ohrenschmerzen, Spannungskopfschmerzen – die vielen Gesichter der CMD

Das Beschwerdebild der CMD gilt nicht nur für den Zahnbereich. Typische Beschwerden bei einer CMD sind Knacken oder Schmerzen in der Region der Kiefergelenke, Ohrenschmerzen, Nackenverspannungen und Spannungskopfschmerz. Diese kommen durch chronische Verspannung der Myofaszie des Kiefers, also der Kaumuskulatur und ihrem Bindegewebe.


Mein Behandlungskonzept bei der Therapie der CMD

Die Funktion der Kaumuskulatur hängt eng mit der Funktion der Muskulatur der Halswirbelsäule zusammen. Über myofasziale Ketten führen diese weiter zum Schultergürtel und übers Becken bis in die Beine. Daher ist mein Ansatz, das gesamte Bewegungssystem zu analysieren. Um nachhaltige Therapieerfolge zu erzielen, arbeite ich mit TherapeutInnen und ÄrztInnen zusammen.


Die Myozentrikschiene als neuromuskuläre Aufbissschiene

Die Myozentrikschiene ist eine ganz besondere Beißschiene. Das Behandlungskonzept der Myozentrik beruht vollkommen auf physiologischen, neuromuskulären und myofaszialen Gesichtspunkten. Auf diese Dinge achten wir bei Ihrer Therapie besonders.


Nachhaltige Behandlungserfolge mit der Myozentrikschiene

Durch die Therapie und Entspannung der Muskulatur in Kombination zur Schienentherapie erreichen wir Verbesserungen der spannungsbedingten Schmerzen. Die Myozentrikschiene stützt Ihr Bewegungssystem von oben so ab, dass es von selbst wieder gut funktionieren kann.